“Heute hat Elena Gruselgeschichten mitgebracht und jeder sollte eine davon vortragen. Wir hatten zehn Minuten Zeit um uns in die Geschichte hineinzuversetzen und durften sie beim Erzählen nur noch als Erinnerungsstütze benutzen. Manche Geschichten waren eher lustig, andere richtig unheimlich, aber es ging ja vor allem darum, dass wir lernen, wie man eine Geschichte, egal ob lustig oder gruselig, überzeugend vorträgt und die richtige Atmosphäre schafft. Das geht zum Beispiel indem man seine Stimme verstellt oder durch plötzliche Bewegungen oder wenn man laut in die Stille ruft. Am Ende haben wir mit Elena noch eine Geschichte improvisiert und es war ein lustiger, schöner Nachmittag.” Seline

15.03